illwerkevkw_Lehrlinge_Taupunktsteuerung
illwerke vkw

„Wir bekommen das geregelt“

10.03.2022

Zurück

illwerke vkw Lehrlinge entwickeln eine Taupunktsteuerung – der Keller wird automatisch richtig gelüftet, sodass die Feuchtigkeit draußen bleibt.

„Keinen Tau“ haben die beiden illwerke vkw Lehrlinge Hasan und Marcel nur im wahren Wortsinn, denn das System, das sie gemeinsam mit Elektrotechnik-Dual- Student Dominik entwickelt haben, ist ebenso einfach wie genial.

Kampf dem Schimmel

Das Problem ist allgemein bekannt: falsches Lüften – vor allem im Sommer – bringt mehr Feuchtigkeit in den Keller und kann direkt zu Schimmelbefall führen. Wer bei höheren Außentemperaturen im Sommer die Fenster zum Lüften öffnet, riskiert, dass sich die warme, feuchte Luft an den kalten Kellerwänden rasch abkühlt, und in Form von Kondenswasser ebendort ablagert. Die Folge ist ein Paradies für Schimmelpilze. Hier setzt die Idee der Lehrlinge an: ein Innen- und ein Außensensor liefern die Feuchtigkeits- und Temperaturwerte für die Berechnung des Taupunktes. Liegt die Feuchtigkeit im Inneren über jener Außen – z.B. in den frühen Morgenstunden – schlagen die Sensoren an und öffnen über kleine Motoren die Fenster – idealerweise so, dass Durchzug entsteht. Zusätzlich starten kleine Ventilatoren und sorgen für einen regen Luftaustausch. Die Sensordaten werden dazu in eine Cloud gespielt, in einer Datenbank gespeichert und visualisiert sowie analysiert. Über eine App hat der User zudem die Möglichkeit, das Fenster von Hand zu öffnen oder zu schließen und den Ventilator zu starten und stoppen.

Vielfältige Ausbildung – breites Wissen

Das Lehrlingsprojekt der jungen Burschen stiftet dabei nicht nur einen hohen Nutzen, sondern verlangt den Auszubildenden enormes Wissen ab, das sie im Rahmen ihrer umfassenden Ausbildung erworben haben. Insbesondere haben die drei ihr Know-how in den Bereichen Sensorik und Mikrocomputer, IoT, digitale Zwillinge, Edge Computing, Clouds, Datenanalyse- und Visualisierung, sowie in der Fertigung und dem adaptiven 3D-Druck erwiesen. Als Draufgabe betätigten sich die jungen Männer noch als App-Entwickler und zeigten sich bei der offiziellen Projektpräsentation als wahre Experten auf ihrem Gebiet.

Die Taupunktsteuerung wird derzeit in der Praxis erprobt und hilft dabei, einen Keller in Dornbirn vollautomatisiert trocken zu halten. Die Entwicklung ist nur eines von vielen faszinierenden Lehrlingsprojekten, die die Jugendlichem Im Laufe ihrer Ausbildung entwickeln. Eine zweite Version der innovativen Fenstersteuerung wurde nun für Messeauftritte gebaut – um allen zu zeigen, dass mit einem illwerke vkw Lehrling in Zukunft schwer zu rechnen sein wird.